Viehscheid

Als eine der bekanntesten Traditionen wird im Oberallgäu der Alpabtrieb im Herbst gefeiert. Das Vieh, das den Sommer in den Bergen verbracht hat, kehrt gemeinsam wieder in das Tal zurück und wird "geschieden", d. h. dem jeweiligen Besitzer aus der Obhut der Hirten wieder zurückgegeben.

Viehscheid in Obermaiselstein

Vor dem Abtrieb werden die Tiere mit großen Schellen herausgeputzt. Das Leittier wird mit einem prächtigen Kranz geschmückt – vorausgesetzt, es ist während des Sommers auf der Alpe kein Unfall passiert. So ist das Eintreffen der Herde am Scheidplatz ein gewaltiges Schauspiel, das jedes Jahr von vielen Schaulustigen bewundert wird.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.