Sonthofen als Fairtradestadt

Als 8. Stadt Deutschlands wurde die Stadt Sonthofen am 10. Dezember 2009 von der Organisation TransFair e.V. für ihr Engagement im fairen Handel mit dem Titel „Fairtrade-Stadt“ ausgezeichnet. Sie gehört damit zu den über 1.500 Fairtrade-Towns weltweit – darunter London, Rom, Brüssel, San Francisco und fast 300 Gemeinden in Deutschland. Die Auszeichnung wurde möglich, weil sich viele Menschen in Sonthofen in Schulen, Vereinen, Kirchen, Gastronomie und Einzelhandel sowie in Stadtrat und Stadtverwaltung für mehr Gerechtigkeit im Welthandel einsetzen.

Das nachhaltige Engagement der Stadt Sonthofen für den fairen Handel hat seinen Ursprung im Alpenstadtjahr 2005. Mit der Sonthofer Erklärung zum Global Marshall Plan machte es sich die Stadt zum Ziel, mehr für den fairen Handel zu tun. Es folgten verschiedene Veranstaltungen wie z.B. Kaffee- und Schokoladenverkauf durch die Bürgermeister im Weltladen, ein faires Frühstück auf dem Marktanger und viele andere Aktivitäten in enger Zusammenarbeit mit dem Weltladen.

 

Verleihung des Titels Fairtrade-Stadt

Verleihung des Titels Fairtrade-Stadt am 10.12.2009 im Sonthofer Rathaus.


Wie wird man Fairtrade-Stadt?

Fünf Kriterien müssen erfüllt sein, um "Fairtrade-Stadt" zu werden:

  • Stadtratsbeschluss zum Konsum Fairer Produkte durch den Stadtrat
  • Gründung einer Steuerungsgruppe
  • 5 Geschäfte und 3 Gastronomiebetriebe verwenden oder verkaufen Faire Waren
  • Verwendung Fairer Produkte in öffentlichen Einrichtungen (Schulen, Vereinen, Kirchen)
  • Begleitung des Projektes durch die Presse

Nach Erfüllung aller Kriterien und Prüfung durch TransFair e.V. wird der Titel "Fairtrade-Stadt" (bzw. Gemeinde/Kreis) für zunächst zwei Jahre vergeben. Nach Ablauf dieser Zeitspanne erfolgt eine Überprüfung, ob die Kriterien weiterhin erfüllt sind. Die Aktion läuft weltweit.

>> Weitere Infos unter www.fairtrade-towns.de

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.