Erneuerbare Energien

Ökostrom aus Wasserkraft

Die Stadt Sonthofen bezieht seit 2010 für alle kommunalen Liegenschaften, die Straßenbeleuchtung und die Stadtwerke zertifizierten Ökostrom aus heimischer Wasserkraft. Dafür arbeitet sie eng mit den Allgäuer Kraftwerken zusammen.

Nahwärme aus Biomasse

Die Stadt Sonthofen betreibt seit 2014 in Zusammenarbeit mit der BioEnergie Oberallgäu GmbH ein Holzheizkraftwerk. Das Kraftwerk versorgt ein Nahwärmenetz aus der regionalen Wald- und Landschaftspflege sowie Resthölzern aus Sägewerken der Region, an das eine Vielzahl an Gewerbebetrieben, Wohngebäuden und öffentliche Einrichtungen, darunter das Landratsamt, die Feuerwehr, Schulen, Sporthallen und Kasernen, angeschlossen sind.

Strom und Wärme aus Solarenergie

Die Stadt Sonthofen erweitert stetig Photovoltaik und Solarthermie auf städtischen Liegenschaften. Der Ausbau von Solarenergie und Solarthermie wird regelmäßig bei den Deutschen Solarmeisterschaften gewürdigt. Das Becken der Freizeitanlage in Altstädten wird beispielsweise zum Teil solarthermisch beheizt. Sonthofen belegte 2016 den 4. Platz für Solarwärme in Mittelstädten in Deutschland. Zum Stand 2021 beträgt die installierte Leistung der Photovoltaikanlagen auf städtischen Gebäuden rund 300 kWp.

Erneuerbar mobil

Kommunaler E-Fuhrpark

Die Stadt Sonthofen rüstet seit 2016 seinen Fuhrpark kontinuierlich auf elektro- und hybridbetriebene Fahrzeuge um. Fahrzeuge mit elektrischem Antrieb ersetzen dabei ausgediente Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Dabei werden sowohl Personenkraftwagen als auch Nutzfahrzeuge ersetzt. Der weit überwiegende Teil der Dienstfahrten, zum Beispiel der Verkehrsüberwachung, spielt sich im Stadtgebiet ab. Die Reichweiten elektrobetriebener Fahrzeuge genügen hierfür.

Alle elektrobetriebenen Fahrzeuge werden mit zertifiziertem Ökostrom aus Wasserkraft beladen. Damit sind die E-Fahrzeuge nahezu emissionsfrei unterwegs und reduzieren die Lärmbelastung in der Innenstadt durch den Kfz-Verkehr. Die E-Fahrzeuge sind zudem deutlich kostengünstiger im Betrieb als vergleichbare Verbrenner.

Die kommunalen E-Fahrzeuge stehen den BürgerInnen Sonthofens in ausgewählten Maßnahmen an Wochenenden zur Ausleihe kostenlos zur Verfügung.

Die Umrüstung wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestag gefördert.

Ladesäulen in der Innenstadt

In der Stadt Sonthofen kann bereits seit 2011 an öffentlichen Stromtankstellen erneuerbar getankt werden. Ladesäulen finden sich zentral in der Innenstadt. Sonthofen erweitert und modernisiert dabei die Ladeinfrastruktur stetig. Hier kann schnell (mit 22 kW) und einfach (per App oder Ladekarte) aufgeladen werden. Dafür arbeitet die Stadt Sonthofen eng mit den Allgäuer Kraftwerken zusammen. Ausgewiesene Parkflächen in bester Lage in der Innenstadt sind für E-Fahrzeuge reserviert. Die Alpenstadt Sonthofen ist Vorreiter der smarten, emissionsfreien Mobilität. 

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.