zur Tourismus-Seite
Stadt Sonthofen Stadt Sonthofen
kopfbild_sommer_6.jpg
kopfbild_sommer_2.jpg
kopfbild_sommer_8.jpg
kopfbild_sommer_3.jpg
kopfbild_sommer_7.jpg
kopfbild_sommer_1.jpg
kopfbild_sommer_11.jpg

Willkommen bei der Stadtverwaltung Sonthofen

Informationen zur Corona-Krise

Informationen des Ersten Bürgermeisters Christian Wilhelm

Maßnahmen der Stadtverwaltung

Neuigkeiten: Stand 24. April 2020

Ab Montag dem 27. April ist das Rathaus wieder für alle notwendigen Dienstleistungen für die Bürgerinnen und Bürger geöffnet. Um die nach wie vor geltenden Hygienevorschriften einhalten zu können, gelten folgende Regelungen:

Die Türen ins Rathaus bleiben weiterhin geschlossen. Bürgerinnen und Bürger, die zur Erledigung ins Rathaus kommen müssen, vereinbaren bitte vorab einen Termin mit dem zuständigen Sachbearbeiter. Die Telefonnummern können auf der städtischen Webseite unter www.stadt-sonthofen.de/buergerservice/rathaus/telefonliste/ eingesehen werden. Dadurch wird verhindert, dass sich zu viele Menschen auf einmal im Gebäude befinden und sich Warteschlangen bilden. Es sollen zu den Terminen keine Begleitpersonen mitgebracht werden, es sei denn, dies ist unbedingt notwendig.

Innerhalb des Rathauses wird von den Besucherinnen und Besuchern erwartet, dass sie dort auch Mund-Nase-Masken bzw. Schals tragen. An der Bürgertheke kann gegebenenfalls eine Einwegmaske gegen Spende in Höhe von einem Euro für einen örtlichen Verein erworben werden.

Die Mitarbeiter des Rathauses sind angehalten, ebenfalls Masken zu tragen, wenn sie in Kontakt mit Externen kommen. Von der Maskenpflicht sind diejenigen Kolleginnen und Kollegen befreit, die durch Plexiglaswände von den Besuchern getrennt sind.

Es wird daran erinnert, dass die Ausgangsbeschränkung immer noch in Kraft ist und die Besuche im Rathaus auf das dringend notwendige Mindestmaß beschränkt werden sollen.

Neuigkeiten: Stand 08. April 2020

Info an alle Eigentümer/Besitzer von Zweitwohnungen: Das Landratsamt Oberallgäu weist darauf hin, dass die Anreise zu einer Zweitwohnung nur zulässig ist, wenn ein triftiger Grund vorliegt!
Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt, dazu gehört z. B. die Ausübung der beruflichen Tätigkeit oder der Lebensmitteleinkauf oder Arztbesuche. Bloße Fahrten zum Zweitwohnsitz oder Dauercampingplatz ohne triftigen Grund dürfen nicht stattfinden. Bitte überlegen Sie daher, ob diese Fahrt jetzt zwingend notwendig ist oder auch zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden kann, insbesondere, wenn Sie hierfür öffentliche Verkehrsmittel nutzen müssen. Quelle: www.oberallgaeu.org/de/news/detail/corona:-newsticker-oberallgaeu.html  

Neuigkeiten: Stand 19. März 2020

Stadtkasse geschlossen – Einzahlungen nur noch per Überweisung möglich. Örtliche Banken helfen bei Bareinzahlungen.

Erfassung der Rathausbesucher – Besucher des Rathauses müssen namentlich und mit Adresse erfasst werden, um ggfs. Kontaktpersonen nachverfolgen zu können.

Rathaus geschlossen – Besuche müssen telefonisch angekündigt werden, Ansprechpartner und Funktionen einsehbar unter www.stadt-sonthofen.de/buergerservice/rathaus/ Zugang ins Rathaus am Haupteingang am Eggaspiel-Brunnen. Darüberhinaus gehendes Online-Angebot unter www.buergerserviceportal.de/bayern/sonthofen.


 

Informationen für Unternehmer

Neuigkeiten: Stand 09. April 2020

Aktualisierte Positivliste


Neuigkeiten: Stand 06. April 2020

Betriebsschließungsversicherungen: Bayerische Lösung für Hotels und Gaststätten

Gute Nachrichten für Gaststätten und Hotels in Bayern, die zwar über eine Betriebsschließungsversicherung verfügen, deren Anwendbarkeit im Rahmen der Corona-Pandemie allerdings strittig ist. Das Bayerische Wirtschaftsministerium hat nun zusammen mit den Branchenverbänden und Versicherungsunternehmen eine Lösung ausgearbeitet. Die gemeinsame Empfehlung sieht vor, dass die Versicherer zwischen 10 und 15 Prozent der bei Betriebsschließungen jeweils vereinbarten Tagessätze übernehmen und an die Gaststätten und Hotels auszahlen.

Die Empfehlung wurde bisher von den folgenden Organisationen und Versicherungsunternehmen unterzeichnet:

 

•    Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

•    DEHOGA Bayern

•    Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.

•    Versicherungskammer Bayern

•    Allianz

•    Die Haftpflichtkasse VVaG

 

Weitere Unternehmen haben ihre Unterstützung bereits signalisiert.

Unter Berücksichtigung der statistischen Durchschnittswerte für die Zusammensetzung der Betriebsaufwände im Hotel- und Gaststättengewerbe reduziert sich durch zahlreiche Unterstützungsmaßnahmen wie Kurzarbeitergeld und Soforthilfen aus Bund und Land sowie durch die ersparten Aufwendungen (zum Beispiel für Materialkosten) der wirtschaftliche Schaden eines Unternehmens im Durschnitt um rund 70 Prozent. Im Hinblick auf die verbleibenden Einbußen (ca. 30 Prozent) sind die Versicherer bereit, einen freiwilligen Beitrag zu leisten und ihren Kunden hierdurch kurzfristig weitere Liquidität zur Verfügung zu stellen.


Neuigkeiten: Stand 1. April 2020

Bayern beschließt weitere Verbesserungen bei der Corona-Soforthilfe:


Neuigkeiten: 09. April 2020

Aktualisierte Positivliste

Neuigkeiten: Stand 31. März 2020

Hier finden Sie Informationen zur Umsetzung der Bundes-Soforthilfe für Soloselbständige, kleine Unternehmen, Freiberufler und Landwirte durch die Länder:


Neuigkeiten: Stand 26. März 2020

Eine Zusammenstellung aller wichtigen Informationen inklusive der entsprechenden Links finden Sie hier


Neuigkeiten: Stand 23. März 2020

Update bzgl. LfA-Leistungen für Unternehmen


Neuigkeiten: Stand 20. März 2020

„Da die Agentur für Arbeit auch in Bayern derzeit vollkommen überlastet ist, unterstützt die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. ab sofort in Abstimmung mit den Kammern die Beratung für Unternehmen zur Kurzarbeit. Dies ist deshalb so wichtig, weil die Agentur für Arbeit nur Anträge auf Kurzarbeit bearbeiten kann, die vollständig und richtig ausgefüllt sind. Als vbw sind wir jetzt gefordert, unsere Unternehmen bestmöglich zu unterstützen.

Unabhängig von jeder Mitgliedschaft steht die Beratung allen Unternehmen in Bayern zur Verfügung. Dafür stehen ab sofort über 50 Berater zur Verfügung.“

Links:
www.vbw-bayern.de/ansprechpartner_fks
www.vbw-bayern.de/ansprechpartner_regional


 

Selbstverständlich steht auch die Wirtschaftsförderung der Stadt Sonthofen (Andreas Maier, 08321/615-278, andreas.maier@sonthofen.de) gerne für Auskünfte und Hilfestellung zur Verfügung.

 

Allgemeine Informationen