zur Tourismus-Seite
Stadt Sonthofen Stadt Sonthofen
kopfbild_winter_7.jpg
kopfbild_winter_6.jpg
kopfbild_winter_3.jpg
kopfbild_winter_1.jpg
kopfbild_winter_8.jpg
kopfbild_winter_2.jpg

Aktuelles aus Sonthofen

„Sonthofen radelt“ - Auftakt in die neue Radsaison mit dem Bikeday 2018

20.04.2018 Samstag, den 5. Mai sollten sich jetzt schon alle Radler dick im Kalender vormerken. Unter dem Motto „Sonthofen radelt!“ lädt die Stadt von 11 bis 17 Uhr zum „Bikeday 2018“ ein!

Am Veranstaltungskonzept für den „Bikeday“ wird im Rathaus bereits eifrig gebastelt. Geplant ist eine Eventmeile mit Info- und Ausstellungsständen zum Thema „Fahrrad“ mit Bewirtung und Unterhaltung auf dem Johann-Althaus-Platz.

Geführte Ausfahrten für Rennradler, Mountainbiker und E-Biker

Höhepunkte der Veranstaltung sollen geführte Ausfahrten für Rennradfahrer, Mountainbiker, E-Biker und Genussradler in die Umgebung sein. Start und Ziel dieser Ausfahrten wird ebenfalls am Johann-Althaus-Platz sein. Die Ausfahrten werden ca. 1 bis 3 Stunden dauern. Um die Rennradfahrer wird sich der Radsportverein RSV Sonthofen mit einigen „Guides“ kümmern, die Mountainbiker werden vom Biketeam Sonthofen betreut. Auch den E-Bikern werden Guides zur Verfügung gestellt. Unterstützt werden Bikeday und Ausfahrten durch Schüler eines P-Seminars des Gymnasiums. Um 11.30 Uhr starten E-Biker, um 12.30 die Rennradfahrer und um 13.30 Uhr die Mountainbiker zu ihren Ausfahrten. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr! Alle Teilnehmer an den Ausfahrten bekommen eine Startnummer die gleichzeitig Los für die Teilnehmertombola ist. Die Auslosung findet zum Ausklang des Bikedays statt.

Vorstellung der „Sonthofer Dörfer-Radrunde“

Einer der Veranstaltungshöhepunkte soll die Einweihung und Erstbefahrung der neuen „Sonthofer Dörfer-Radrunde“ sein. Möglichst viele der 17 Sonthofer „Ortsteile“ sollen mit der Dörferrunde verbunden werden. Ziel soll sein, eine attraktive, beschilderte Radrunde für Einheimische, vor allem aber für Feriengäste aufzubauen, die ihren Urlaub per Rad verbringen. Die ausgewiesene Strecke soll auch ortsunkundigen Radlern den Charme und den dörflichen Charakter der Ortsteile vermitteln, die überdies auch einzeln angefahren sehr lohnende Ausflugspunkte sind. Die Runde soll auf die sehr attraktiven Einkehrmöglichkeiten und auf besonders interessante und lohnende Ziele hinweisen, die an der Strecke liegen. Die Runde soll für alle Radler – also gerade auch für Senioren und Familien mit kleineren Kindern – binnen ein paar Stunden zu bewältigen sein und – soweit möglich - über ruhigere Straßen mit wenig Verkehrsaufkommen führen. Die Runde wird fast durchgängig auf Asphalt oder geeigneten Kieswegen verlaufen. Natürlich kann jederzeit abgekürzt werden. Beim Bikeday kann die Dörfer-Radrunde schon mal auf „Herz und Nieren“ geprüft werden. Wer dann mit einigen Stempeln (zu erhalten an an der Strecke liegenden Stempelstellen) dokumentiert, dass er/sie die Strecke erfolgreich bewältigt hat, bekommt im Ziel ein kleines Radlergeschenk.

Alle Teilnehmer an den Ausfahrten bekommen eine Startnummer die gleichzeitig Los für die Teilnehmertombola ist. Die Auslosung findet zum Ausklang des Bikedays statt.

>> Flyer Dörferrunde

Bikeday 2018