zur Tourismus-Seite
Stadt Sonthofen Stadt Sonthofen
kopfbild_winter_7.jpg
kopfbild_winter_6.jpg
kopfbild_winter_3.jpg
kopfbild_winter_1.jpg
kopfbild_winter_8.jpg
kopfbild_winter_2.jpg

Aktuelles aus Sonthofen

Bergahorne im Tannachwäldchen von Ahorn-Stammkrebs-Erreger befallen

31.07.2019 Nach Auftreten einer unspezifischen Symptomatik an vielen der Bergahorne im Tannachwäldchen wurden zur Abklärung Proben an die Bayerische Landesanstalt für Wald- und Forstwirtschaft (LWF) geschickt, die leider den Verdacht auf Befall mit dem Stammkrebs-Erreger Eutypella parasitica bestätigten.

Rathausmeldung

Dieser pilzliche Erreger wurde 2013 erstmalig für Deutschland im Stadtgebiet von München nachgewiesen. Er verbreitet sich über Sporen in der Luft und verursacht Stammschäden, die bis hin zum Absterben des Baumes führen können. Befallen werden lediglich Bäume aus der Gruppe der Ahorne, sodass andere Baumarten im Tannachwäldchen zum Glück nicht betroffen sind.

Da der Befall mit einer erhöhten Bruchanfälligkeit des Baumes einhergeht, ist es leider notwendig, zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit einige der betroffenen Ahorne im Tannachwäldchen zeitnah zu fällen. Diese Maßnahme wird so durchgeführt, dass der umliegende Baumbestand größtmöglich geschützt wird.

Da der Erreger im Anfangsstadium nur schwer zu bestimmen ist, wurde des Weiteren eine Spezialfirma beauftragt, in den kommenden Wochen den Befall des Ahornbestands im Tannachwäldchen zu dokumentieren. Auf der Grundlage dieser Dokumentation wird die LWF ein Monitoring durchführen. Je nach Ergebnis wird dann über das weitere Vorgehen entschieden.