ADFC-Fahrradklimatest - Umfrage bis 30. November

Der ADFC ruft auch in diesem Jahr die Fahrradfahrer wieder auf, ihre Stadt in Bezug auf Fahrradfreundlichkeit zu bewerten. Noch bis zum 30. November können Sonthofens Fahrradfahrer ihre Bewertung abgeben.

Beim letzten Test im Jahr 2020 hat es Sonthofen geschafft aus dem Stand unter die Top 20 in Deutschland zu kommen und war sogar Sieger in Bayern in der entsprechenden Gemeindegröße. Die Freude über das Ergebnis war vor zwei Jahren riesengroß. Doch war den Verantwortlichen rund um Radverkehrsbeauftragten Dr. Johannes Hauptstock-Buhl auch bewusst, dass die Entwicklung zur fahrradfreundlichen Kommune weiter gehen muss, um den Anteil der Fahrradfahrer in Sonthofen signifikant zu erhöhen.

Dementsprechend dick gepackt war das Maßnahmenpaket, das in den letzten beiden Jahren zur Umsetzung gebracht wurde. Sichtbar für jeden Radfahrenden sind die Schutzstreifen auf den Fahrbahnen, die die Sicherheit für den Radler erhöhen. Diese wurden zum Beispiel in der Immenstädter und in der Berghofer Straße aufgebracht.

Wichtige Maßnahme für die Sicherheit der Fahrradfahrer, aber auch der Fußgänger, war der Umbau der Traube Kreuzung im Herzen Sonthofens. Hierdurch konnte eine sichere Fortführung der Radverkehrsroute aus der Fahrradstraße in der Schillerstraße über die Kreuzung in Richtung Innenstadt erreicht werden, daneben wurden die fußläufigen Querungsmöglichkeiten barrierefrei und sicherer ausgestaltet.

Um die Anbindung der Fahrradfahrer zum ÖPNV zu verbessern, ist direkt am Gleis 1 am Sonthofer Bahnhof eine Fahrradabstellanlage mit 185 Stellplätzen installiert worden. Auch wenn die Fahrradmitnahme oftmals noch schwierig ist, ist hiermit zumindest für Pendelnde eine wichtige Verbesserung erreicht worden. An weiteren Optimierungen in Bezug auf den Zugverkehr nimmt Bürgermeister Christian Wilhelm auch durch seine Position im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen weiterhin politisch Einfluss.

Um das Radfahren im Hobby- und Sportbereich zu fördern, ist Sonthofen Partnergemeinde beim Naturbiken Allgäu/Tirol. Hierbei handelt es sich um einen Zusammenschluss von 30 Gemeinden, die ein neues Angebot auch für Genussbiker geschaffen haben. Sonthofen ist mit seiner Route übers Bildstöckle mit dabei. Für die sportlichen Biker investiert die Stadt gerade in den Bike-Park im Tannachwäldchen. Dieser ist in die Jahre gekommen und war nicht mehr sicher. Nun wird er auf den bestehenden Trassen neu angelegt.

Auch in den nächsten Jahren wird weiter am Ausbau einer fahrradfreundlichen Struktur in Sonthofen gearbeitet. Größeres Projekt in den nächsten Jahren wird der Ersatzneubau der Brücke an der Theodor-Aufsberg-Straße auf Höhe des Milchwerks sein. Hier gilt es durch geschickte Planung eine Verbesserung der momentan noch schwierigen Fahrradverbindung zu erreichen.

Der Fahrradklimatest des ADFC kann ein wertvolles Stimmungsbarometer für Städte und Kommunen sein, wenn genügend Menschen ihre Bewertungen abgeben. Auch für Sonthofen ist der Input, der von dort kommt, wichtig, um Veränderungen bei der Zufriedenheit auf Sonthofens Straßen zu erkennen. Genauso ist aber auch eine gute Bewertung Bestätigung für die geleistete Arbeit und Motivation für die kommenden Projekte.

 

Hier geht’s direkt zur Online-Umfrage

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.